Neues beim LFE

Bei der Wahl des neuen Vorstandes vom Landesfachverband der Bau- und Energieberater (LFE) im Mai 2015 wurde  Herr Ralph Piterek vom Ingenieurbüro Pitbau in den LFE-Vorstand gewählt. Als Vorstandsmitglied ist er aktiv an der Arbeit des LFE beteiligt und für die Öffentlichkeitsarbeit verantwortlich. 

Seitdem hat sich beim LFE viel getan. So wurde durch Herrn Ralph Piterek die LFE-Domain weiterentwickelt, um deren mediale Präsenz im Internet zu verstärken. Veranstaltungen können nun besser beworben und einfacher gebucht werden. Desweiteren wurde von ihm ein neues LFE-Logo entworfen. Dieses nutzte er für die Gestaltung der neuen Geschäftsausstattung und ein neues Equipment für Veranstaltungen, Messen und Broschüren.

LFE - Landesfachverband der Bau- und Energieberater Berlin-Brandenburg

Der LFE vertritt die Interessen der Bau- und Energieberater in Berlin und Brandenburg. Durch seine Mitgliederstruktur von Architekten , Ingenieuren und Handwerksunternehmen fördert der LFE deren Vernetzung und fachlichen Austausch.
Durch seine Mitgliedschaft im Bundesverband GIH e.V. gehört der LFE einem Fachverband von 2.500 qualifizierte Energieberater an. Die Energieexperten beraten neutral, gewerkeübergreifend und unabhängig. Voraussetzung für eine Mitgliedschaft im GIH ist eine anerkannte Zusatzqualifikation als geprüfter Energieberater. Die im GIH organisierten Energieexperten übernehmen Beratungsleistungen für Wohngebäude, Gewerbe und Industrie sowie Kommunen.

Aufgaben des LFE

  • Förderer des Bauwesens nach energieeffizienten Kriterien
  • Die beruflichen Belange der Gesamtheit der Mitglieder zu vertreten
  • Als Ansprechpartner für Kommunen, Wirtschaft, Wissenschaft und Bauschaffende zu agieren
  • Förderung der Vernetzung von Mitgliedern, Bauherren und Investoren 
  • Netzwerkpartner der Dena für die Energieeffizienzliste 
  • Die Aus- und Fortbildung seiner Mitglieder und Gäste zu fördern
  • Organisation von Messeauftritten incl. Vorträge von LFE-Referenten
  • Zusammenarbeit mit anderen Verbänden und technisch-wissenschaftlichen Vereinen 

Zurück zur News-ListeZurück zur News-Liste